Rezepte

Rezepte

 

4-Gänge-Menue „uff saarländisch

 

Vorspeise

 

„Hunnespeck“ (Löwenzahnsalat)

 

Den Löwenzahn verlesen, putzen, waschen und gut abtropfen lassen.           

Dörrfleisch würfeln und in einer heißen Pfanne auslassen.

Löwenzahn in eine Schüssel geben, die Dörrfleischwürfel hinzufügen.

Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Die Eier ebenfalls schälen und fein hacken.

Aus Zwiebeln, Knoblauch, Eiern, Essig, Öl und den Gewürzen eine Salatsauce bereiten und über den Salat geben. Noch einmal gut vermengen. Dazu knusprige Bratkartoffeln mit Lyoner servieren.

 

Zutaten:

500 gr. Löwenzahn

150 gr. Dörrfleisch

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehen

4 hart gekochte Eier

3 El Öl

3 EL Essig

Salz, Pfeffer, Senf

 

 

 

Hauptgericht:

 

„Gefüllte“ (Gefüllte Klöße mit Speckrahmsauce)

Von den Kartoffeln 1 kg waschen und gar kochen. Dann abgießen und abkühlen lassen. Die restlichen Kartoffeln waschen, schälen und in ein Tuch reiben. Dann gut ausdrücken und die Kartoffelstärke auffangen. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Gekochte Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Rohe und gekochte Kartoffeln miteinander mischen. Den Lauch, Eier und Gewürze dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn er zu feucht ist, die Kartoffelstärke unterrühren. Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und daraus kleine Bällchen formen. In der kochenden Brühe 5 Minuten garen. Aus dem Kartoffelteig Klöße formen und mit den Hackfleischbällchen füllen. Die Klöße in Salzwasser garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Für die Speckrahmsauce den Bauchspeck würfeln. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Beides in der erhitzten Butter schmoren. Mit der Sahne ablöschen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Sauce mit Mehl binden und mit Petersilie bestreut zu den gefüllten Klößen reichen.

 

Zutaten:

2,5 kg Kartoffeln

1 kleine Stange Lauch

2 Eier

Salz, Pfeffer

500 gr. gemischtes Hackfleisch

500 ml Fleischbrühe

150 gr. Bauchspeck

1 Zwiebel

1 EL Butter

500 ml Sahne

1 TL Mehl

1 EL frisch gehackte Petersilie

 

 

 

Nachspeise:

Als Nachtisch empfehlen wir  "Rostige Ritter" – ein arme Leute Nachtisch, aber sehr lecker!  Armer Ritter

Kinder mögen diese Süßspeise auch gerne als Hauptmahlzeit

Zimt mit dem Zucker vermischen und beiseite stellen.
Brötchen längs halbieren. Milch mit den Eiern verquirlen, die Brötchen in die Eiermilch legen und sich vollsaugen lassen. Milch nach Bedarf.. Die Brötchen müssen richtig schön vollgesogen sein. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Ritter darin goldbraun backen. Rostig werden die Ritter durch das Bestreuen mit Zimtzucker.

Beilage: Eingekochtes Obst, am besten Birnen von den Streuobstwiesen

Das Rezept eignet sich prima zur Verwertung von überzähligen Brötchen. Sind die Brötchen noch älter, dann einfach mehr Eiermilch ansetzen, dann kann man auch richtig trockene Brötchen verwenden.

P.S. Wer keine Eiermilch mag, kann auch einfach nur in Milch einweichen und die Eier weglassen.

 

Zutaten für 4 Personen:

4 Brötchen, vom Vortag

400 ml Milch

2 Eier

100 g Zucker

2 EL Milch

2 EL Butter

 

 

Zum krönenden Abschluss:

 

Ein Schnaps nach Wahl, gebrannt aus einheimischen Obstsorten von heimischen Streuobstwiesen - zu empfehlen sind natürlich Apfel, Mirabelle oder Birne.......

 

                                                                                 

 

 

Goden appetit!

Guten Appetit und Wohl bekomm´s!

 

 

 

 

Weitere Rezepte, die zum Nachkochen anregen sollen, allerdings hat so manches Rezept sein eigene Dimension:

 

Kappestiertisch nach Scheider Art

 

für 125 Portionen:   
 

- 25 kg Kartoffeln schälen, kochen und durchdrehen
- 25 kg Kappes
- 30 große Zwiebeln
- 10 ltr. Brühe
- 25 – 30 kg Kasseler und Römerbraten
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stippsche

Heidekurpannkuche

 

 

 

 

Nach oben