Jugendtreff Scheiden

Jugendtreff Scheiden

Aktueller Vorstand:

1. Vorsitzender: Joshua Müller

2. Vorsitzende: Lena Jakobs

Kassiererin: Lara Schramm

Schriftfüherrin: Alina Leidisch

Beisitzer: Moritz Schneider

               Jeremias Kerber

               Christina Jakobs

01.09.2017

 

Einladung zur Mitgliederversammlung
 
Am 27.09.17 sind alle Mitglieder des Jugendtreffs herzlich zu der Mitgliederversammlung eingeladen. Folgende Tagesordnungspunkte werden besprochen:

TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Satzungsänderung
TOP 3 Verschiedenes
 
Die Versammlung beginnt um 19:30 und findet im Jugendtreff statt.

 

 

23.07.2017

 

Förderpreis 2017 Jugendtreff Scheiden
 
 
Der Jugendtreff Scheiden hat den diesjährigen Förderpreis Ehrenamt, der unter der Schirmherrschaft der saarländischen Ministerpräsidentin steht, verliehen bekommen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Dorfgemeinschaft, den einzelnen Vereinen und unseren Mitgliedern, denn ohne euch wäre der große Scheck von 1000€ schlichtweg unmöglich und undenkbar gewesen! Wir freuen uns auf die nächsten Jahre und die Zusammenarbeit. :-)

 

 

30.05.2017

 

 

 

 

Vorstand bis November 2016:

1. Vorsitzender: Joshua Müller
2. Vorsitzender: Lena Jakobs
Kassierer: Ronja Müller
Schriftführer: Christina Jakobs
Beisitzer: Peter Jakobs
               Karsten Jakobs
               Marie-Claire Thiery (Medienbeauftragte)

 

 

12.04.2016

Pressemitteilung juz-united: Der Jugendtreff Scheiden engagiert sich für die Aktion SAAR BOB

 

In einem feierlichen Akt wurde am 02.April 2016 den Mitgliedern des Jugendtreff Scheiden von juz-united das Starterpaket der Aktion SAAR BOB überreicht. Damit ist der JT Scheiden offiziell Bob-Treff.

 

Die Idee der Aktion SAAR BOB: der Fahrer einer Gruppe junger Menschen, die abends in Kneipen, Diskotheken oder Jugendclubs unterwegs sind, übernimmt für seine Freunde Verantwortung und trinkt keinen Alkohol, damit er die Gruppe auch wieder sicher nach Hause bringen kann. Als Anerkennung erhält er dafür in ausgewiesenen Bob-Lokalen oder Bob-Treffs ein alkoholfreies Gratis-Getränk.

Der Jugendtreff Scheiden gehört jetzt auch zur großen Gemeinschaft der BOB-Treffs. Seit 40 Jahren engagieren sich junge Menschen ehrenamtlich als Mitglieder des JT Scheiden. Zum aktuellen Jahresprogramm des Jugendtreffs gehören laut Joshua Müller, dem 1. Vorsitzenden, eine große Osterparty, eine Ferienfreizeit im Sommer und verschiedene Motto-Partys. Neben der offenen Jugendarbeit engagiert sich der Jugendtreff Scheiden aber auch für Kinder und veranstaltet jedes Jahr eine Nachtwanderung an Halloween. Tradition ist auch eine rege Beteiligung im Dorf, zum Beispiel sammeln die Jugendlichen des Treffs jedes Jahr die alten Weihnachtsbäume ein, sie machen mit im Kirmes-Komitee und sammeln Spenden für wohltätige Zwecke und sie helfen bei der Organisation von Sportveranstaltungen.

Lena Jakobs, die 2. Vorsitzende erzählt, warum sich der Vorstand dazu entschieden hatte, BOB-Treff zu werden: „Wir liegen hier in Scheiden wirklich sehr abseits von öffentlichen Verkehrsanbindungen. Deshalb kommen zu unseren Veranstaltungen die Leute von außerhalb auch

 

 

immer mit dem Auto gefahren. Viele sind dann frustriert, weil sie noch Auto fahren müssen und nichts trinken können. Mit der Aktion SAAR BOB können wir vielleicht die Leute dazu bewegen, öfter in Fahrgemeinschaften zu uns zu kommen. Das ist für uns gut, weil wir dadurch hoffentlich mehr Besucher haben. Positiv daran ist die Sicherheit unserer Gäste, da der BOB-Fahrer ja wirklich absolut nüchtern bleibt und toller Nebeneffekt für die Umwelt: es sind weniger Autos unterwegs.“

So sieht das auch juz-united, der Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung und unterstützt als Aktionspartner von SAAR BOB sehr gerne die saarländischen Jugendclubs in ihren Aktionen gegen Alkohol am Steuer. Bei juz-united können Jugendclubs auch kostenfrei eine alkoholfreie Cocktail-Bar mit allen Zutaten und geschultem Bar-Personal für ihre Veranstaltungen ordern. Das Ziel: kein BOB-Fahrer soll auf ein leckeres Getränk verzichten müssen!

 

 

Der JT Scheiden freut sich über sein BOB-Starterpaket. Von links nach rechts: Ronja Müller (Vorstandsmitglied), Joshua Müller (1. Vorsitzender), Lena Jakobs (2. Vorsitzende), Christina Jakobs (Vorstandsmitglied), Marie-Claire Thiery (Vorstandsmitglied), Lara Schramm (Mitglied), Vanessa Scholl (Mitglied), Alina Leidisch (Mitglied).

Foto: Alexandra Groß

 

 

09.03.2016

31.10.2015

Halloween - in Scheiden: Der Jugendclub Scheiden war Veranstalter der Halloween-Wanderung

Wir sagen DANKE für den tollen Erfolg - hier Impressionen!

 

Jugendtreff

 

17.10.2015


 

„Junge Scheider unterstützen junge Flüchtlinge“


 

Kirmeskomitee Scheiden spendet an Interkulturelle Wohngruppe Dillingen


 

„Kirmesklees, Kirmesklees, schalalala!“ – so tönte es in Scheiden vom 25. bis 28. September aus allen Gassen und Straßen. In diesem Jahr hatten sich wieder Jugendliche und junge Erwachsene des Ortes zu einem Kirmeskomitee zusammengeschlossen. Die Vorbereitungen liefen bereits Wochen vorher auf Hochtouren: Der Kirmesklees (eine lebensgroße Strohpuppe) musste gebaut, die Hüte gebastelt und der alte Kanonenwagen auf Vordermann gebracht werden. Durch zwei laute Salutschüsse wurde die Kirmes mit dem Klees eröffnet. Ende September wird in Scheiden traditionell Kirmes gefeiert. Das bedeutet vier Tage lang „harte Arbeit“ und „Durchhaltevermögen“ für das Kirmeskomitee. Aber trotz allem Spaß und Feiern ist es auch zu einer schönen Tradition geworden, dass die Jugendlichen während der Kirmestage bei den Besuchern Geld sammeln und für einen guten Zweck spenden. Um dabei möglichst viel einzusammeln, lassen sie sich immer wieder was neues Kreatives einfallen. So konnte man sich in diesem Jahr mit dem Kirmesklees von einer Sofortbildkamera ablichten lassen und das Erinnerungsfoto gegen eine Spende erwerben. Dabei und dank des unermüdlichen Einsatzes der Komitee-Mitglieder kamen stolze 700 Euro zusammen.

Aufgrund der aktuellen Flüchtlingsproblematik kamen die Jugendlichen auf die Idee, sich dort aktiv einzubringen und ein Zeichen gegen Fremdenhass und Intoleranz zu setzen. „Aber wir wollten das Geld nicht einfach nur so den großen Hilfsorganisationen spenden, die sicherlich auch wertvolle und notwendige Hilfe leisten“, so Joshua Müller, Vorsitzender des diesjährigen Kirmeskomitees, „wir wollten uns einfach selbst ein Bild vor Ort machen können, wofür das Geld verwendet wird.“ So entstand der Kontakt zu der Interkulturellen Wohngruppe Dillingen für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge  unter der Trägerschaft der KEB Dillingen und St. Maria Kinder und Jugendhilfe Weiskirchen.  In der Wohngruppe leben und wohnen 13 hauptsächlich syrische Jungs im Alter von 14 bis 17 Jahren, die ohne Begleitung aus ihrer Heimat flüchten mussten oder ihre Familie bei der Flucht verloren haben. Die Jungs sie sind nicht nur traumatisiert durch Krieg und Elend, sondern leben ohne Eltern, Familie und Freunde in einem für sie völlig fremden Land. Viele wissen nicht, wo ihre Familien sind und ob sie überhaupt noch leben. Für Jugendliche unseres Kulturkreises eine unvorstellbare Situation. Da war es für das Kirmeskomitee Scheiden klar, dort wollen wir helfen.

So besuchte eine Abordnung des diesjährigen Kirmeskomitees die Wohngruppe in Dillingen und übergab die Spende von 700 € den Betreuerinnen. Diese versicherten, dass von diesem Geld für die minderjährigen Flüchtlinge ein gemeinsamer Ausflug in einen Freizeitpark organisiert wird. Zufrieden, dass sie es möglich machen konnten, dass diese Jungs vielleicht wenigstens einen Tag lang von ihren Problemen abgelenkt werden und einfach nur etwas Spaß und Freude haben, aber auch mit dem Gedanken, wie gut es ihnen doch in ihrer Heimat gehe, machten sich dann die jungen Scheider nachdenklich auf den Heimweg.

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

Nach oben